Interview mit Herr Max Radhuber

Dachdecker- und Spenglermeister und Inhaber der gleichnamigen Dachdeckerei und Spenglerei in Weißenbach bei Liezen im steir. Ennstal

Herr Radhuber, Sie haben im Herbst 2014 zwei GERARD-Dächer verlegt. Wie sind Sie mit Ihrem Werk zufrieden?

Ich bin sehr zufrieden und was mir noch viel wichtiger ist, dass meinen Kunden das neue Dach Freude bereitet. Und das ist es, worauf es wirklich ankommt!

Interview mit Herr Max Radhuber

Waren das Neubauten oder Sanierungen?

Bei beiden Dächern handelte es sich um Sanierungen von in die Jahre gekommenen Eternit-Dächern, die lange tadellos gehalten haben.

 

Jetzt war es an der Zeit diese zu erneuern.

Und warum haben Sie Ihren Kunden empfohlen mit GERARD-Dachplatten zu sanieren?

Für die Wetterkapriolen, die wir derzeit erleben und bestimmt in der Zukunft noch in stärkerem Umfang erleben werden, braucht es neue Lösungen. Stürme, Hagelschläge, Starkregen und extreme Temperaturschwankungen belasten Dächer in immer kürzeren Abständen und da vertraue ich einfach Metalldachlösungen mehr als allem anderen. Und Stahlprodukte sind da eben noch um einiges widerstandsfähiger als Dachplatten aus anderen Metallen. Bei GERARD bin ich sicher, gegen Schneedruck, Hagel und Sturm bestens geschützt zu sein.

Gilt das nur für die Sanierung oder auch für den Neubau?

Das gilt grundsätzlich für Neubau und Sanierung! Metalldächer schützen alle Gebäude grundsätzlich besser. In der Sanierung kommt noch der Gewichtsvorteil von Metall – Stahl und Aluminium – dazu. Wozu meinem Haus viele Tonnen von zusätzlicher Last aufladen, wenn ich widerstandsfähige leichtere Metalldächer zur Verfügung habe?

Interview mit Herr Max Radhuber

Welche Erwartungen an die Lebensdauer eines Daches haben Sie?

Die Zeit vergeht so schnell, dass die üblichen 30 Jahre meines Erachtens nicht ausreichen. Wer ein Haus baut oder sein Dach sanieren lässt, sollte für seine eigene Lebenszeit gut versorgt und sicher geschützt sein. Gute Metalldächer können das! GERARD garantiert sogar 50 Jahre für ein funktionierendes Dach.

Ein Frage zur Optik: Wie gefallen Ihnen Ihre GERARD-Dächer?

Sie gefallen mir und meinen Kunden sehr gut. Durch Ihre Form und Beschichtung haben diese Metalldächer nicht die Struktur eines üblichen Blechdaches sondern sind kaum von einem Ziegeldach zu unterscheiden .Wie bereits erwähnt ist mir aber die Beständigkeit des Dachmaterials sehr wichtig.

Herr Radhuber, Sie werden also auch weiterhin GERARD-Dächer empfehlen und anbieten?

Ja, ganz sicher.

Herr Radhuber, wir danken für das Gespräch!

Mr. G

Ihre helfende Hand

Benötigen Sie weitere Informationen? Fragen Sie Herrn G! Sie können an einem Ausflug mit Freunden teilnehmen!