Interview mit Martin Eibisberger

Landwirt in Maierhöfen bei Kumberg

Martin, wie bist Du auf die Idee gekommen, Dein Dach mit Gerard zu decken?

Es war notwendig, das alte Eternitdach neu zu decken. Der Dachdecker hat mir Gerard empfohlen.

Interview mit Martin Eibisberger

Was hat Dich überzeugt, ein vergleichsweise unbekanntes Dachsystem zu verwenden?

Die Leichtheit des Daches, die Beschichtung und auch die Optik. Das Dach schaut wirklich aus, wie aus Ziegel. Abgesehen davon musste die Statik überhaupt nicht verändert werden und das war eigentlich der Hauptgrund. Wir haben den Dachstuhl nicht verstärken müssen.

Interview mit Martin Eibisberger

Wie zufrieden bist Du?

Bis jetzt bin ich sehr zufrieden, das Dach ist dicht. Ich hab eigentlich mit einem höheren Geräuschpegel gerechnet, aber auch diesbezüglich ist überhaupt nichts zu merken. Was mir besonders Spaß macht: Man kann super darauf gehen. Im Vergleich zu den glatten Platten ist das Material total rutschfest.

Interview mit Martin Eibisberger

Und das Dach zu verlegen, wie war das?

Zum Verlegen war es auch sehr einfach, ich hab sogar dem Spengler geholfen. Nur die Konstruktion für die Dachlatten, die muss sehr genau passen, besser als bei einem anderen Dach. Ansonsten ist das Dach völlig unkompliziert zu montieren.

Interview mit Martin Eibisberger

Würdest Du dieses Dach Freunden weiterempfehlen?

Ja, jederzeit. Es ist trotz starker Regenfälle völlig dicht und ich hab auch bei Hagel ein gutes Gefühl. Das Dach federt und ist beschichtet – ich glaube nicht, dass Hagel ihm einen Schaden zufügen kann. Abgesehen davon, habe ich im Zuge des Verlegens einmal versucht eine bereits genagelte Platte zu lösen – keine Chance. Ich glaube da würde der Sturm wohl eher das gesamte Haus holen.

Mr. G

Ihre helfende Hand

Benötigen Sie weitere Informationen? Fragen Sie Herrn G! Sie können an einem Ausflug mit Freunden teilnehmen!