Wie wähle ich die richtige Dach-Farbe für mein Haus?

Mit unserem Dach-Simulator testen Sie, welche Dachfarbe zu Ihrem Haus passt

Das Dach ist ein bedeutender Teil des Hauses, dabei ist die Wahl der richtigen Farbe im Zuge einer Erneuerung Ihres Daches natürlich wichtig. Mit unserem GERARD-Dach-Simulator erhalten Sie bereits vorweg einen Eindruck des gewählten Dachtyps in der gewünschten Farbe.

Nachstehend haben wir Ideen und Tipps von Experten für Sie vorbereitet, um Ihnen bei der Wahl der Dachfarbe behilflich zu sein.

So wählen Sie die passende Dachfarbe

Experimentieren Sie mit kontrastreichen Farben oder wählen Sie dezente Varianten mit subtilen Unterschieden. Die Dachfarbe sollten Sie jedoch nicht der Außenfarbe des Hauses anpassen. Erst durch den Kontrast entsteht ein tolles äußeres Erscheinungsbild – schließlich macht das Dach fast 30 % des gesamten optischen Eindrucks Ihres Hauses aus.  Vergleichen Sie daher die Farbproben für das Dach mit der Farbe Ihrer Außenwände, um den richtigen Farbton zu wählen. 

Achten Sie auf Details der Dachform

Sie werden erstaunt sein, welch großen Unterschied Details wie Rinnen, Stirnbretter, Traufen und Fallrohre machen. Die meisten Farben-Berater sind sich einig, dass die Farbanpassung von Rinnen und Dach der beste Ansatz ist. Rinnen und Fallrohre sind in der Regel keine Stilelemente des Hauses und sollten daher so unauffällig wie möglich bleiben. 

Berücksichtigen Sie die Auswirkungen des Sonnenlichts

Ihr Dach nimmt die Wärme von der Sonne auf und leitet sie in das Hausinnere weiter. Hellere Farben reflektieren das Sonnenlicht besser als dunklere Farben. Wenn Sie also die Wunschfarbe für Ihr Dach in einer hellen Nuance wählen, bleibt das Haus kühler. Vergessen Sie hingegen auch die Isolierung nicht, schließlich ist diese der beste Schutz gegen Wärme und Kälte.

Weitere Tipps für die Farbwahl:

  • Das Dachprofil, die Dachneigung sowie die Lage Ihres Hauses prägen das Aussehen des gesamten Hauses maßgeblich.
  • Durch den Einsatz der Dachfarbe an weiteren Objekten, vor allem vor dem Haus, wird ein farbliches Gleichgewicht geschaffen.
  • Fragen Sie immer nach einem Farbmuster – verlassen Sie sich nicht auf die Farbe in der Broschüre.