WIE VIEL KOSTET ES?

Mit welchen Kosten müssen Sie bei einer Dachsanierung rechnen?

 

Prinzipiell gilt: Die Kosten für eine Dachsanierung hängen sehr davon ab, wie groß Ihr Dach ist, welche Anforderungen die Konstruktion Ihres Hauses hat und natürlich spielt Ihr Geschmack ebenfalls eine entscheidende Rolle. Bedenken Sie stets, ein neues Dach ist eine Investition für viele Jahre. Deshalb sollten Sie in Punkto Qualität auch keine Abstriche machen, denn ein Dach sollte sich auf lange Sicht rentieren. Für GERARD stehen Ihre 100-prozentige Zufriedenheit und eine einwandfreie Qualität an oberster Stelle.
 
Seriöse Preisangaben ohne Besichtigungen lassen sich vorab deshalb nur sehr schwer nennen und sollten besser vor Ort gemacht werden. Grundsätzlich können Sie aber für einen verlegten Quadratmeter Dach in der Fläche mit einem Preis ab mindestens 36 – 40 € rechnen. In diesem Preis sind die Material- und Arbeitskosten sowie die Mehrwertsteuer bereits inkludiert.
 

Darauf sollten Sie bei den Dachsanierungskosten besonders achten

Wenn es um Dachdeckungskosten geht, gibt es manchmal versteckte Fallen, in die man leicht hineintappen kann. Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie nicht zum Opfer einer dieser Unwahrheiten werden: 

 

  • "Ein Dach ist ein Dach, auch wenn es billiger sein mag": Wenn Sie Ihr neues Billigdach in 15 bis 20 Jahren erneuern müssen, zahlen Sie am Ende mehr. Auf lange Sicht zahlen Sie weniger, wenn Sie lieber einmal in ein GERARD-Dach mit 50 Jahren Garantie investieren. 
  • "Alles, was zählt, ist der Quadratmeterpreis der Dachziegel": Dachziegel einiger Hersteller werden oft bewusst zu einem attraktiv niedrigen Preis positioniert oder mit Rabatt angeboten, wobei die zugehörigen Formziegel (z. B. Firstziegel, Ortgangziegel, Lüfterziegel, etc.) aber extrem teuer werden können. Vergleichen Sie immer die Gesamtkosten für Dächer verschiedener Marken.
  • Vorbereitungen sind nicht Teil der Eindeckungskosten: Nun, was ist mit dem Entfernen der alten hölzernen Unterkonstruktion und dem Herstellen einer neuen, um sie stark genug für neue schwere Ton- oder Betondachziegel zu machen? Im Falle eines GERARD-Daches wird Ihr Budget durch diese unerwarteten Ausgaben sicherlich nicht aufgefressen. GERARD ist sieben Mal leichter als ein Dach aus Ton oder Beton und Ihre alte Holzdachkonstruktion könnte stark genug sein, um sie zu halten. 

Weitere Faktoren, durch welche die Kosten eines Daches beeinflusst werden:

  • Isolierung: Wird die Isolierung im Dachstuhl ebenfalls ersetzt oder ergänzt?
  • Größe: Größere, komplexere Dächer sind in der Regel teurer; allerdings können sich die Kosten pro Quadratmeter bei einem größeren Dach verringern.
  • Produktwahl: Die ausgewählten Profile, Verarbeitung und sogar die Farbe können sich auf die Kosten auswirken.
  • Designkomplexität: In der Regel gilt das Folgende: Je mehr Teilflächen und Verschneidungen ein Dach hat, desto höher sind die Kosten.
  • Standort: Transportkosten und die Entfernung zu Ihrem nächstgelegenen Monteur beeinflussen die Kosten.
  • Zufahrtsmöglichkeit zum Standort: ein erschwerter Zugang zum Objekt verteuert die Eindeckung. Speziell bei schweren Eindeckungsmaterialien.
  • Zusätzliche Komplexität: Schornsteine, Oberlichter, schmale abfallende Dachteile und Schnittwinkel erhöhen die Dachdeckungskosten.

Jetzt unverbindlichen Kostenvoranschlag für Ihre Dachsanierung einholen

Sie sehen also, dass die Kosten einer Dachsanierung von vielen Faktoren beeinflusst werden. Es ist unmöglich, einen pauschalen Preis zu nennen. Deshalb erstellen Ihnen unsere Partner in ganz Österreich gerne einen individuellen und unverbindlichen Kostenvoranschlag. Dieser Kostenvoranschlag wird nach persönlicher Besichtigung des zu sanierenden Objektes berechnet und verrät Ihnen ganz genau, mit welchen Kosten Sie für Ihre Dachsanierung rechnen können. Kontaktieren Sie ganz einfach einen Partner in Ihrer Nähe und vereinbaren Sie einen Termin!