Wie viel kostet eine Dachsanierung?

Die Kosten für eine Dachrenovierung hängen von mehreren Faktoren ab – Dachfläche, Konstruktion des Dachstuhls und äußeres Erscheinungsbild beeinflussen den finanziellen Aufwand. Bei der Qualität der Dachplatten sollten keine Abstriche gemacht werden – ein Dach ist eine Investition für viele Jahre, die sich auf lange Sicht rentieren sollte. Für GERARD stehen Ihre 100-prozentige Zufriedenheit und eine einwandfreie Qualität an oberster Stelle.

 
Für einen seriösen Kostenvoranschlag ist eine Besichtigung des Daches vor Ort in den meisten Fällen unerlässlich. Grundsätzlich können Sie aber bei Blechdächern für einen verlegten Quadratmeter in der Fläche mit einem Preis von mindestens 36 – 40 € rechnen. In diesem Preis sind die Material- und Arbeitskosten sowie die Mehrwertsteuer bereits inkludiert.
 

Darauf sollten Sie bei den Dachsanierungskosten besonders achten

Wenn es um die Kosten der Renovation Ihres Daches geht, kommt es vielfach zu falschen Annahmen und Vermutungen. Beachten Sie deshalb diese Tipps: 
  • Ein Qualitätsdach ist eine Investition auf Jahrzehnte: Auch wenn bei Billigdächern die Materialkosten deutlich niedriger sind, ist in der Regel mit einer Erneuerung nach nur 15 bis 20 Jahren zu rechnen – unterm Strich zahlen Sie hier also am Ende mehr. Investieren Sie also besser von Anfang an in ein Qualitätsdach – GERARD-Dächer sind zusätzlich mit einer Garantie von 50 Jahren ausgestattet.
  • Vergleichen Sie immer die Gesamtkosten: Vielfach wird als Vergleichswert nur der Quadratmeterpreis der Dachziegel herangezogen, wodurch am Ende jedoch überhöhte Kosten entstehen können. Einige Hersteller bieten ihre Standardmodelle oft bewusst zu einem attraktiv niedrigen Preis oder mit Rabatten an. Die zugehörigen Formziegel (z. B. Firstziegel, Ortgangziegel, Lüfterziegel, etc.) oder sonstige Leistungen werden dann aber vielfach überteuert angeboten. Vergleichen Sie daher immer die Gesamtkosten für Dächer verschiedener Marken.
  • Berücksichtigen Sie die Kosten für die Vorbereitungen: Vor der Neueindeckung Ihres Daches wird auch der Dachstuhl genau auf mögliche Mängel überprüft – vielfach sind hier noch Verstärkungen oder Reparaturen nötig. Diese Arbeiten sind natürlich auch mit zusätzlichen Kosten verbunden. Der Vorteil bei GERARD-Dächern: Durch das geringe Gewicht der Stahldachplatten sind die Anforderungen an Dachstühle wesentlich geringer – eine günstige und leichte Dacheindeckung sozusagen.

Weitere Faktoren, die die Preise einer Dachrenovierung beeinflussen

  • Isolierung: Wird die Isolierung im Dachstuhl ebenfalls ersetzt, erneuert oder ergänzt?
  • Dachfläche: Größere, komplexere Dächer sind in der Regel teurer – allerdings können sich die Kosten pro Quadratmeter bei einem größeren Dach verringern.
  • Produktwahl: Die ausgewählten Profile, die Verarbeitung und sogar die Farbe können sich auf die Kosten auswirken.
  • Designkomplexität: Grundsätzlich gilt: Je mehr Teilflächen und Verschneidungen ein Dach hat, desto höher sind die Kosten.
  • Standort: Die Transportkosten und die Entfernung zu Ihrem nächstgelegenen Monteur beeinflussen die Gesamtkosten.
  • Zufahrtsmöglichkeit zum Standort: Ein erschwerter Zugang zum Objekt verteuert die Eindeckung – speziell bei schweren Eindeckungsmaterialien.
  • Komplexität der Dachform: Schornsteine, Oberlichter, schmale abfallende Dachteile und Schnittwinkel erhöhen die Dachdeckungskosten.

Mit GERARD zu einer kostengünstigen Dacheindeckung

Die Kosten einer Dachsanierung werden von vielen Faktoren beeinflusst. Nach Besichtigung des zu sanierenden Objektes erstellt einer unserer österreichweiten Partner einen individuellen und unverbindlichen Kostenvoranschlag. Danach wissen Sie, mit welchen Kosten Sie bei der Renovation Ihres Daches rechnen müssen.

Kontaktieren Sie ganz einfach einen Partner in Ihrer Nähe und vereinbaren Sie einen Termin!