Tipps für eine Altbau-Dachsanierung

Dachsanierung mit GERARD-Technik von Dachdecker aus Ihrer Region

Der Fachmann für Dachsanierungen informiert und berät

Hohe Heizkosten allein sind schon ein gewichtiges Argument, warum man eine Altbau-Dachsanierung in Erwägung ziehen sollte. Wer nicht bares Geld verheizen möchte, setzt nach einer gewissen Zeit auf eine Dachsanierung bzw. –renovierung. Schließlich verliert ein Haus gerade über sein Dach einen Großteil an Wärme. Eine gute Wärmedämmung - bestens geschützt unter einem neuen Dach - wirkt dem entgegen.

Muss ich bei einer Altbau-Dachsanierung den Dachstuhl erneuern?

Ein Problem, auf das viele im Zuge einer Dachsanierung stoßen, ist eine wenig tragfähige Dachkonstruktion. Ist auch der Dachstuhl in die Jahre gekommen, hat man zwei Möglichkeiten:

  1. Man erneuert die gesamte Dachkonstruktion.
  2. Man verwendet leichte Stahldachplatten zur Eindeckung, die selbst auf schwächeren Dachkonstruktionen angebracht werden können.

Die zweite Möglichkeit hat den Vorteil, dass sie kostengünstiger, schneller umgesetzt und damit insgesamt weniger aufwendig ist. Dafür eignen sich die Stahldachplatten von GERARD perfekt, da sie sieben Mal leichter als Beton- oder Tonziegel sind.

Grundsätzlich gibt es bei einer Dachsanierung aber noch mehr zu beachten: GERARD hat vier Tipps für Ihre Altbau-Dachsanierung.

Dachsanierung mit GERARD

Darauf sollten Sie bei Ihrer Dachsanierung achten

  1. Verpassen Sie nicht den richtigen Zeitpunkt

Seine Lage, seine Machart, die Witterungsverhältnisse und vor allem die verwendeten Materialien bestimmen die Haltbarkeit eines Daches. Doch irgendwann ist auch beim besten Dach Schluss: Eine Dachsanierung ist zur Sicherung des Gebäudes vor eindringendem Regen und Schnee unumgänglich. Und damit ist auch der perfekte Zeitpunkt gegeben ab sofort wertvolle Wärme zu sparen. Verpassen Sie es deshalb nicht, sich frühzeitig um eine Dachsanierung zu kümmern. Prinzipiell ist eine solche zu jeder Jahreszeit möglich, professionelle Dachdecker können Ihr Dach selbst an freundlichen Wintertagen sanieren. GERARD garantiert übrigens eine Lebensdauer von 50 Jahren für seine Dächer.

  1. Informieren Sie sich umfassend bei einer Dachsanierung

Bei einer Dachsanierung stehen Ihnen vielfältige Möglichkeiten offen. Über die Jahre haben sich auch Eindeckmaterialien und Dämmstoffe technisch stark weiterentwickelt. So gibt es heute stabile Blechdächer in verblüffend authentischer Ziegeloptik, sodass man Funktionalität mit einer ansprechenden Optik am Dach wunderbar vereinen kann.

Es ist also wichtig, sich gut über die verschiedenen Optionen zu informieren. Allein GERARD bietet Ihnen 7 verschiedene Dachplatten in bis zu 17 unterschiedlichen Farben.

  1. Holen Sie sich professionelle Hilfe

Fällt Ihnen die Wahl bei dem großen Angebot an unterschiedlichen Dachsanierungslösungen schwer, lassen Sie sich am besten von einem Fachmann beraten. Dank dem weiten Netz an qualifizierten GERARD-Dachdeckern und -Partnern in Österreich gibt es auch in Ihrer Nähe einen Fachmann.

  1. Setzen Sie auf Qualität bei der Dachsanierung Ihres Altbaus

Damit Sie auch wirklich lange Freude an Ihrer Investition haben, sollten Sie unbedingt auf Qualität setzen. Das betrifft zum einen die Dachdeckerleistung selbst, zum anderen aber eben auch das Material. GERARD garantiert Ihnen absolute Wetterfestigkeit gerade bei extremen Wind- und Umweltbedingungen.

Das ist nur einer von sechs guten Gründen, warum Sie auf ein GERARD-Dach setzen sollten. Die anderen finden Sie hier zum Nachlesen:

Mr. G
Ihre helfende Hand

Benötigen Sie weitere Informationen? Fragen Sie Herrn G! Sie können an einem Ausflug mit Freunden teilnehmen!